Was genau sind Primer und 

wofür sind sie gut? 


Es gibt sie für das Gesicht, für die Lippen, Wimpern und Augenlider. Sie sind aus der Kosmetiktasche nicht mehr wegzudenken! Der Primer - glättet die Haut, versteckt die Poren, versorgt trockene Haut mit Feuchtigkeit oder mattiert ölige Haut ab. Man kann sich mit Hilfe eines Primers einen extra strahlenden Glow geben oder bei Bedarf die Farbe des Teints ausgleichen. Er zaubert ein ebenmäßiges Hautbild und macht das Make-Up länger haltbar. Auch ohne Foundation kann man ihn verwenden und sich so einen frischen Teint verschaffen. Den passenden Primer gibt es für jedes Bedürfnis!



Wie wende ich den Primer richtig an?

Man kann den Primer ganz leicht mit den Fingern mit sanften kreisenden Bewegungen auftragen. Der Ringfinger eignet sich besonders gut zum Auftragen rund um die empfindliche Augenpartie, da er nicht so viel Druck ausübt. Man sollte da am besten auch mit leicht klopfenden Bewegungen arbeiten.

Einen Pinsel oder ein Schwämmchen kann man natürlich auch zum Auftragen verwenden. Es kommt dabei auf die persönlichen Vorlieben des einzelnen an, da gibt es keine klaren Regeln! Der Primer muss aber nach der Feuchtigkeitscreme aufgetragen werden, die vorher gut eingezogen sein sollte. 

Man sollte den Primer von der Gesichtsmitte nach außen hin gleichmäßig verteilen. Dafür eignet sich ein Foundationpinsel besonders gut. Für die T-Zone und bei dem Eye Primer sollte man jedoch am besten mit einem kleineren Pinsel arbeiten. 

Nachdem der Primer nach ein paar Minuten gut eingezogen ist und sich mit der Haut verbunden hat, kann man mit dem eigentlichen Make-Up beginnen.

Odoo • Text and Image